MOZ 28.2.2015

Ein Bericht aus der Märkischen Oderzeitung vom 28.2.2015