Windenergienutzung

Es wurde eine Schallausbreitungsberechnung für Windeignungsflächen

als Grundlage zur Prüfung zur Überarbeitung des Flächennutzungsplans der Stadt Altlandsberg erarbeitet. (siehe auch unseren Kommentar vom 6.10.2014)

Die Ergebnisse liegen vor und sind u.a. Grundlage weiterer Entscheidungen.

Fest steht wohl, dass die zwei 52 m Windanlagen in Ortsnähe Wegendorf nach heutigen Erkenntnissen zu dicht am Ort stehen. Was damit geschieht ist noch nicht eindeutig geklärt.

Ebenfalls ergeben sich Überschreitungen des Geräuschpegels in Teilbereichen von Wesendahl.

Am Freitag dem 17.10.2014 ist das ein Thema der Fraktionssitzung von A&O sowie des Gemeindebeirates in Wesendahl.


W.B.